2 | Krisenintervention und Familienaktivierung

«Was hat dich neulich zum Lachen gebracht?»

Das aufsuchende Intensivprogramm wird Familien in kritischen Situationen angeboten. Es ist für Familien und ihre Kinder gedacht, deren familiären Bezüge ausser Kontrolle zu geraten drohen. Das Leben der Familie wird eng begleitet und gemeinsam mit der Fachperson von Grund auf neu geordnet, so dass die Familie sich wiederfinden kann. Mit der intensiven Unterstützung kann es gelingen, dem Familienalltag eine Struktur zu geben und die Elternrollen neu zu definieren, so dass die Eltern sie einnehmen und sich und ihren Kindern Halt geben können.

Vorgehen

Gleich zu Beginn wird die Situation der Familie mit einer sehr hohen Präsenz während 6 bis 8 Wochen in ihrer Lebenswelt und mit Fokus auf das Kindeswohl analysiert. Dadurch werden Ressourcen und Risiken im System erkannt. Gemeinsam mit der Familie leitet KOFA Winterthur Schritte zur Verbesserung der Situation ein. Sie begleitet die Umsetzung der vereinbarten Veränderungen eng und stets vor Ort.

Wer / Wie / Was

Was Aufsuchende Familienbegleitung mit sehr hoher Präsenz
Weshalb Bei akuter Überforderung der Eltern und hochgradiger Gefährdung des Kindeswohls
Für wen Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahren
Mit wem Passende Fachperson für die individuellen Bedürfnisse der Familie
Wo Zuhause bei der Familie und im nahen Umfeld
Wie schnell Innerhalb von 24 Stunden möglich
Wie lange 6 bis 8 Wochen
Wie umfangreich 10 bis 20 Stunden pro Woche
Wie dokumentiert Indikations- und Abschlussbericht