angebot_kofamodule

KOFA-Intensivabklärung : 4-wöchige mehrdimensionale Erfassung der Lebensbedingungen und der Entwicklungsvoraussetzungen in der Familie mit Empfehlung für allfällige Kinderschutzmassnahmen und Anschlusshilfen (keine systematische Intervention).
http://kompetenzhoch3.ch/pages/angebot/methodiken/kofa/kofa-intensivabklaerung.php

KOFA-6 Wochen: 6-wöchige ambulante, aufsuchende Krisenintervention mit einer Abklärungsphase, einer Interventionsphase mit hoher Kontaktfrequenz (bis zu 20 Stunden pro Woche) mit klaren kompetenzorientierten Zielen sowie Empfehlungen für die nächsten Schritte.
Hochdosierte und strukturierte Begleitung von Familien in Krisensituationen.

KOFA-6 Monate: 6-monatiges strukturiertes Lernprogramm mit differenzierter Abklärung, einer Interventionsphase mit klaren kompetenzorientierten Zielen sowie mit Empfehlungen für die nächsten Schritte.

KOFA „light“:
individuell gestaltetes Angebot mit insgesamt 12 Stunden über drei bis vier Monate verteilt.

KOFA, aufsuchende Elternbildung:
Schulisch indizierte, aufsuchende Elternbildung, die zu Hause stattfindet.

KOFA nach Mass:
– die Leistungsbeschreibung sowie der Zeitrahmen und die Kosten werden individuell vereinbart und berechnet.
– Längerfristige Familienbegleitungen,bei Bedarf mit lebenspraktischer Erwachsenenhilfe
– Rückplatzierungen aus Heimen und Pflegefamilien.

KOFA Begleitetes Besuchsrecht:
Kontakt zum besuchsberechtigten Elternteil in möglichst familiären Kontext.

KOFA-SOF:
Langzeitbegleitungen und Alltagsbewältigungen, Casemanagement.

Gruppenangebot:
Das Ziel des 11 mal stattfindenden Programms ist es, dass die Eltern auch in Krisen- und Notsituationen kindgerecht handeln können und nicht in kindeswohlriskante oder gar gefährdende Verhaltensmuster verfallen. (Kooperationsprojekt mit Professor Dr. A. Lenz, katholische Hochschule NRW, Institut für Gesundheitsforschung und soziale Psychiatrie)